Alle Kollektionen
Für Creators
Auszahlungen
Passe bis zum 18. August 2023 die Preise bestehender Mitgliedschaftspakete an die Inflation an
Passe bis zum 18. August 2023 die Preise bestehender Mitgliedschaftspakete an die Inflation an
S
Verfasst von Steady Content Team
Vor über einer Woche aktualisiert

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Lebenshaltungskosten sind im letzten Jahr drastisch gestiegen. Steady-Creators und -Publikationen haben deshalb um die Möglichkeit gebeten, die Preise für bestehende Mitgliedschaftspakete zu erhöhen.

  • Normalerweise ist es nicht möglich, die Preise bestehender Pakete zu erhöhen (nur neue zu erstellen und alte zu archivieren), aber die Inflation der letzten Jahre erfordert außergewöhnliche Maßnahmen.

  • Aus diesem Grund hat Steady es Creators und Publishern bis zum 18. August 2023 ermöglicht, die laufenden Paketpreise bestehender Mitgliedschaften zu erhöhen. Diese Aktion ist jetzt beendet.

  • Ab Montag, dem 21. August, kontaktiert Steady alle Mitglieder bestehender Pakete mit dem Preisvorschlag und bittet sie, die Preiserhöhung zu unterstützen. Die Preiserhöhung ist für Mitglieder freiwillig. Stimmt ein Mitglied der Preisanpassung nicht zu, behält es sein laufendes Paket zum alten Preis und es ändert sich für ihn/sie nichts.

  • Hast du keine eigenen Preise festgelegt, setzt Steady eine durchschnittliche Preiserhöhung von 20 % für dich um, aufgerundet auf den nächsten 50 Cent-Betrag.

Zeitplan und nächste Schritte

  • Bis zum 18. August 2023:

    1. Lege neue Preise für bestehende Mitgliedschaften fest oder verzichte auf eine Teilnahme an der Preiserhöhung, indem du hier klickst.

    2. Unternimmst du nichts, kontaktiert Steady alle Mitglieder bestehender Pakete mit einer freiwilligen durchschnittlichen Preiserhöhung von 20 %, gerundet auf den nächsthöheren 50 Cent-Betrag.

  1. Ab dem 21. August 2023:

    1. Steady nimmt per E-Mail mit allen Mitgliedern bestehender Pakete Kontakt auf, um sie über den Hintergrund der freiwilligen Preiserhöhung zu informieren und ihre Zustimmung einzuholen.

      • Hast du keine eigenen Preise festgelegt, aber auch nicht auf eine Teilnahme an der Preiserhöhung verzichtet, setzt Steady eine durchschnittliche Preiserhöhung von 20 % für dich um, gerundet auf den nächsthöheren 50 Cent-Betrag.

    2. Mitglieder stimmen der freiwilligen Preiserhöhung zu, indem sie auf den Link in der E-Mail klicken.

      • Stimmt ein Mitglied der Preisanpassung zu, tritt der neue Preis mit der nächsten Verlängerung in Kraft.

      • Stimmt ein Mitglied nicht zu, bleibt der Preis gleich.

    3. Auf deiner Paketseite und in deinem Steady-Widget werden automatisch die neuen Preise angezeigt.

Vor dem 18. August 2023 hattest du 3 Möglichkeiten:

  1. Lege bis einschließlich dem 18. August 2023 eigene neue Preise fest. Klicke hier, um Preise festzulegen. Speichere deine Änderungen.

  2. Verzichte auf eine Teilnahme an der Preisanpassung. Steady nimmt dann keinen Kontakt mit deinen Mitgliedern auf. Klicke hier, um auf die Teilnahme zu verzichten. Deaktiviere dafür den Auswahlschalter und speichere deine Änderungen.

  3. Du akzeptierst Steadys Vorschlag einer durchschnittlichen Preiserhöhung von 20 % für alle bestehenden Pakete, gerundet auf den nächsthöheren 50 Cent-Betrag. In diesem Fall musst du nichts unternehmen.

Mehr Infos zu diesen drei Möglichkeiten findest du auch in unserem Tutorial-Video:


FAQ

Warum eine Preiserhöhung?

Die Lebenshaltungskosten sind in diesem Jahr drastisch gestiegen. Um die Inflation auszugleichen, haben einige Steady-Creators um die Möglichkeit gebeten, die Preise für bestehende Mitglieder und Pakete zu erhöhen.

Wir finden, dass alle Steady-Creators diese Chance verdienen: Auch Creators sind Unternehmer:innen, die auf diese dramatischen wirtschaftlichen Veränderungen reagieren dürfen und sollten, um das Überleben ihrer Projekte zu sichern.

Bis jetzt konnten Steady-Creators die Preise eines Pakets nicht mehr anpassen, sobald darüber eine Mitgliedschaft verkauft wurde.

Das heißt, dass manche Steady-Projekte die Preise bestehender Pakete in den 7 Jahren seit Steadys Start, nicht erhöht haben − als die Inflation in der EU bei nur 0,2 % lag.

Warum sollte ich meine Preise erhöhen? Verliere ich dadurch nicht Mitglieder?

Die Preiserhöhung ist freiwillig. Du hast nichts zu verlieren:

  • Deine bestehenden Mitglieder können selbst entscheiden, ob sie eine Preiserhöhung unterstützen möchten.

  • Möchten sie das nicht, behalten sie ihr laufendes Paket einfach zum alten Preis.

  • Sind sie aber bereit, ihre Unterstützung für dein Projekt zu verstärken, können sie das so ganz einfach tun.

Warum schlägt Steady eine Preiserhöhung von 20 % vor?

Ein Beispiel:

  • Durchschnittlicher Bruttopreis (also der Preis, den Mitglieder bezahlen) des jeweils günstigsten Pakets über alle Steady-Creators hinweg: 3,83 EUR

  • Im Durchschnitt wurden diese Pakete vor 2 Jahren und 8 Monaten erstellt (Ende 2020)

Nehmen wir also an, dein günstiges Paket, das du 2020 erstellt hast, kostet deine Mitglieder 3,83 EUR im Monat.

  • Nach Umsatzsteuer, Zahlungs- und Steady-Gebühren, landen durchschnittlich 3,06 EUR Nettoeinnahme bei dir.

  • Nach 2 Jahren und 8 Monaten kumulierter jährlicher Inflation von 19,9 % bräuchtest du aber 3,67 EUR Nettoeinnahme, um das gleiche effektive Einkommen zu erzielen wie zu dem Zeitpunkt, als du das Paket erstellt hast.

Entscheidest du dich für Steadys Preisvorschlag, erhöht das deinen Paketpreis um 20 % (auf 4,60 EUR) und wird auf den nächsthöheren 50 Cent-Betrag → 5 EUR pro Monat gerundet.

  • Dieser neue Preis bedeutet für Mitglieder eine Erhöhung von 1,17 EUR pro Monat.

  • Nach Umsatzsteuer, Zahlungs- und Steady-Gebühren bedeutet der neue Preis für dich eine durchschnittliche Nettoeinnahme von 4 EUR.

  • Um die Inflation auszugleichen, bräuchtest du 3,67 EUR Nettoeinnahmen pro Mitglied. Die Preiserhöhung von 20 % deckt dies ab − mit einem kleinen Überschuss von 0,33 EUR als Schutz gegen zukünftige Inflation.

Was steht in Steadys E-Mail an meine Mitglieder?

Wir kontaktieren deine Mitglieder nur, wenn du bis zum 18. August nicht auf eine Teilnahme an der Preisanpassung verzichtet hast.

Dieser Preisvorschlag liegt standardmäßig bei einer Erhöhung von 20 %, gerundet auf den nächsthöheren 50 Cent-Betrag. Möchtest du stattdessen eigene neue Preise festlegen, kannst du das hier bis zum 18. August tun.

Hi [Name],

wir sind Steady, die Plattform, über die du [publication_title] mit deiner Mitgliedschaft unterstützt.

Es sind schwierige Zeiten für unabhängige Medien und Creators. Hinter ihnen steht kein Unternehmen und kein Verlag. Ihr Bestehen hängt von der finanziellen Unterstützung von Mitgliedern wie dir ab.

Deshalb bitten wir dich sowie alle Steady-Mitglieder, dabei zu helfen, dass Creators wie [publication_title] die steigenden Kosten durch Inflation decken können.

Stimmst du der Erhöhung deines Mitgliedsbeitrags für [publication_title] zu?

  • Dein neuer Preis für eine [jährliche / monatliche] Mitgliedschaft wäre [new price].

  • Dein aktueller Preis ist [current price].

[button]

Preisvorschlag annehmen

Sofern du zustimmst, gilt der neue Preis ab der nächsten Verlängerung. Stell dafür bitte sicher, dass du mit deinem Steady-Konto eingeloggt bist.

Möchtest oder kannst du deinen Mitgliedsbeitrag derzeit nicht erhöhen, musst du nichts weiter unternehmen. Du behältst dann einfach deinen aktuellen Preis.

Alle Infos zur freiwilligen Preiserhöhung findest du in unseren FAQ.

Ob du nun mitmachst oder nicht: Wir danken dir herzlich, dass du unabhängige Medien unterstützt!

Mit besten Grüßen

Dein Steady-Team

Müssen Mitglieder den neuen Preis zahlen?

Nein, die Preiserhöhung ist für Mitglieder freiwillig.

Möchten sie dein Projekt mit dem erhöhten Beitrag unterstützen, müssen sie auf einen Link in der E-Mail klicken und den Preisvorschlag annehmen. Der neue Preis tritt dann mit der nächsten Verlängerung in Kraft.

Möchten sie den alten Preis behalten, müssen sie nichts unternehmen.

Wie viele E-Mails wird Steady an meine Mitglieder schicken?

Drei: eine Mitteilung, eine Erinnerung und eine letzte Erinnerung. Nimmt ein Mitglied den Preisvorschlag an, schicken wir außerdem eine Dankeschön-E-Mail mit Bestätigung des neuen Preises.

Hat Steady vor, die Gebühren zu erhöhen?

Nein. Die Ausnahmeregelung zur Preiserhöhung bieten wir auf Wunsch vieler Creators an, um es zu ermöglichen, Preise an die Inflation anzupassen. Steadys Kommission ist unverändert und wird es in absehbarer Zukunft auch bleiben.

Warum erscheinen manche oder alle meiner Pakete nicht auf der Seite Preisanpassung?

Es gibt ein paar Gründe, warum ein bestimmtes Paket von der Preisanpassung ausgenommen sein kann, zum Beispiel:

  • Das Paket ist noch im Entwurfsmodus.

  • Das Paket hat noch keine zahlenden Mitglieder. In diesem Fall kannst du den Preis direkt unter Business > Pakete ändern, indem du das Paket bearbeitest.

  • Das Paket ist neu veröffentlicht oder hat erst in den Tagen vor Start der Preisanpassungskampagne die ersten zahlenden Mitglieder gewonnen. In diesem Fall sollten die Preise aktuell sein und der Stand der Inflation bereits reflektieren.

Scheint keiner dieser Gründe auf dein Paket zuzutreffen, melde dich gerne bei unserem Support.

Welcher Preis erscheint dann auf meiner Steady-Seite, der alte oder der neue?

Ab dem 21. August werden auf deiner Steady-Seite und/oder in deinem Steady-Widget die neuen Preise angezeigt.

Legst du keine eigenen Preise fest, setzen wir für dich eine durchschnittliche Preiserhöhung von 20 %, gerundet auf den nächsthöheren 50 Cent-Betrag, um.

Änderst du die Preise archivierter Pakete, bleiben diese archiviert und erscheinen weiterhin nicht auf deiner Steady-Seite.

Kann ich meine Preise auch nach dem 18. August anheben?

Nein. Es ist wichtig, dass Mitglieder sich auf die Stabilität ihrer Paketpreise verlassen können. Diese Möglichkeit zur Preiserhöhung ist eine Ausnahmeregelung, um die starke Inflation der letzten Jahre auszugleichen.

Bis zum 18. August kannst du dich jederzeit umentscheiden und deine Preise weiter bearbeiten.

Kann ich meine Preise auch senken?

Nein, diese Ausnahmeregelung bietet nur die Möglichkeit zur Preiserhöhung, als Reaktion auf die Inflation der letzten Jahre und den Wunsch zahlreicher Steady-Creators.

Du kannst jederzeit ein neues Paket mit einem niedrigeren Preis erstellen.

Kann ich meine Preise um weniger als 20 % erhöhen?

Ja. Wir empfehlen aber eine Erhöhung von mindestens 20 %, um die Inflation der letzten Jahre auszugleichen und dich auf weitere Inflation vorzubereiten.

Kann ich meine Preise um mehr als 20 % erhöhen?

Ja, das ist möglich.

Gibt es eine Obergrenze für eine Preiserhöhung?

Nein, aber wir empfehlen, dich zuerst mit deiner Community kurzzuschließen, zum Beispiel mittels einer Umfrage.


Strategien, mit denen du das Beste aus der Preiserhöhung herausholst

  • Kommuniziere mit deinen Mitgliedern. Wir informieren sie per E-Mail über die Preiserhöhung, aber eine authentische Kommunikation über deine Entscheidung wird für sie und dich einen großen Unterschied machen.

  • Brich die Preiserhöhung auf Tagesbeträge herunter. Zahlt ein Mitglied derzeit 5 EUR pro Monat, sind das 16 Cent pro Tag. Steigt der Preis mit der Erhöhung auf 6 EUR, entspricht das 20 Cent, also nur 4 Cent mehr pro Tag.

  • Betone die Vorteile von Jahresmitgliedschaften, da hier für dich Zahlungsgebühren nur einmalig statt monatlich anfallen.

  • Prüfe und erweitere gegebenenfalls Mitgliedervorteile, wenn du deine Preise noch stärker anheben möchtest.


Zusammenfassung: Das musst du jetzt tun

  • Wenn du Steadys Preisvorschlag einer durchschnittlichen Erhöhung von 20 % (aufgerundet auf den nächsten 50 Cent-Betrag) annehmen möchtest

    1. Du musst nichts unternehmen.

    2. Ab dem 21. August informieren wir deine Mitglieder per E-Mail über die Preiserhöhung.

  • Wenn du an die Möglichkeit zur Preisanpassung nicht nutzen möchtest und nicht willst, dass Steady deine Mitglieder kontaktiert:

  • Wenn du nichts unternimmst:

    • Wir setzen für dich unseren Preisvorschlag einer durchschnittlichen Erhöhung von 20 % (aufgerundet auf den nächsten 50 Cent-Betrag) um und informieren ab dem 21. August deine Mitglieder per E-Mail darüber.


Anhang: Kumulative Inflation seit 2016 mit Prognose für 2023

Jahr

Inflationsrate

Kumulative Inflation ab diesem Jahr bis Ende 2023

2023

6,7 %*

6,7 %

2022

9,2 %

16,5 %

2021

2,9 %

19,9 %

2020

0,7 %

20,7 %

2019

1,4 %

22,4 %

2018

1,8 %

24,6 %

2017

1,6 %

26,6 %

2016

0,2 %

26,9 %

Angaben nach Statista für EU-27.

* Prognose für 2023 nach Angaben der Europäischen Kommission.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?