Alle Kollektionen
Für Creators
Tipps für gute Willkommens-E-Mails für Subscriber und Mitglieder
Tipps für gute Willkommens-E-Mails für Subscriber und Mitglieder

Wie gestalte ich eine gute Willkommens-E-Mail (oder eine Serie von mehreren automatisierten E-Mails) für Subscriber und Mitglieder

Stefania avatar
Verfasst von Stefania
Diese Woche aktualisiert

Warum brauchst du eine Willkommens-E-Mail?

Über eine Willkommens-E-Mail (oder sogar eine Serie von E-Mails) kannst du dich deinen neuen Subscriber:innen oder Mitgliedern vorstellen. Du kannst so von Anfang an eine Beziehung zu deinen Leser:innen aufbauen.

Versetzte dich einmal in eine Leserin. Über welchen Kanal auch immer hat diese Person von deinem Newsletter erfahren und war interessiert genug, sich dafür anzumelden. Was passiert danach? Gar nichts. Aber das ist ja genau der Moment, in dem die Person Lust hat, etwas von dir zu lesen oder mehr über dich und deinen Newsletter zu erfahren.

Außerdem kannst du über eine Willkommens-E-Mail, die sofort nach der Anmeldung verschickt wird, sicherstellen, dass die E-Mail in der Inbox deiner Nutzer:innen und nicht im Spam-Ordner landen.

Auf Steady kannst du kostenlos Drip-Kampagnen erstellen, indem du das Feature E-Mail-Automatisierung benutzt.

Daten von einem Bericht von Piano aus dem Jahr 2022 (in Englisch) zeigen, dass ein Großteil des Umsatzes durch Mitgliedschaften in den ersten 30 Tagen nach Anmeldung für einen Newsletter erfolgt. Es gibt ja auch einen Grund, warum Nutzer:innen dir ihre E-Mail-Adresse gegeben haben. Du verpasst eine Chance, wenn du nicht von Anfang an eine Beziehung zu Leser:innen aufbaust und ihnen die Vorteile einer bezahlten Mitgliedschaft aufzeigst.

Außerdem zeigen Daten von Mailchimp (in Englisch), dass es sinnvoll ist mehrere E-Mails in einer Willkommens-Serie zu verschicken. Dies führte zu 51% mehr Umsatz als nur eine E-Mail zu versenden. Trau dich also unsere Vorlage von drei E-Mails zu nutzen, oder füge sogar noch weitere E-Mails hinzu.

Was ist eine Willkommens-E-Mail?

Eine Willkommens-E-Mail begrüßt deine Subscriber oder Mitglieder. In der Regel enthalten Willkommens-Serien folgende Inhalte oder Komponenten:

  • Ein Dankeschön oder eine Begrüßung

  • Eine kurze Zusammenfassung, was Leser:innen von deinem Newsletter erwarten können, d.h. über welche Themen und wie oft schreibst du.

  • Deinen Hintergrund: Warum schreibst du diesen Newsletter und warum können Leser:innen dir zu diesem Thema vertrauen?

  • Links zu deinen besten (oder beliebtesten) Artikeln, damit Leser:innen sofort in deine Inhalte abtauchen können

  • Optional enthalten manche Serien auch:

    • Einen Aufruf, dass Subscribe die Sender-E-Mail-Adresse zu ihren Kontakten hinzufügen, damit die E-Mail nicht im Spam-Ordner landet

    • Einen Aufruf, dir auch auf anderen (Social Media) Kanälen zu folgen

    • Ein Hinweis zur nächsten E-Mail, die Subscriber von dir erhalten werden

Unser Vorlage für den Auslöser "User hat Newsletter abonniert" enthält 3 E-Mails:

  1. Eine Mischung aus Willkommen, Einführung und den besten Inhalten deiner Publikation
    📆 Wann: Sofort nach der Anmeldung zum Newsletter

  2. Hintergrundinfos zu dir, warum du diesen Newsletter schreibst und was Leser:innen erwarten können
    📆 Wann: 1-2 Tage nach Anmeldung zum Newsletter

  3. Vorteile von einer bezahlten Mitgliedschaft

    📆 Wann: von 7-30 Tagen nach Anmeldung zum Newsletter, abhängig davon wie oft du einen Newsletter versendest (Du möchtest sicherstellen, dass Leser:innen auch deinen regulären Newsletter schon einmal erhalten haben.)

Brauchst du noch Inspiration? Hier sind ein paar Beispiele von gelungenen Willkommens-E-Mails

1. Beispiel: The New Yorker

2. Beispiel: Splendido Magazin

Auch mit weniger visueller Formatierung, kannst du eine gute Willkommens-E-Mail gestalten.

Häufig gestellte Fragen

Wie viele Willkommens-E-Mails sollte ich verschicken?

Unser Vorlage für den Auslöser "User hat Newsletter abonniert" enthält 3 E-Mails:

  1. Eine Mischung aus Willkommen, Einführung und den besten Inhalten deiner Publikation
    📆 Wann: Sofort nach der Anmeldung zum Newsletter

  2. Hintergrundinfos zu dir, warum du diesen Newsletter schreibst und was Leser:innen erwarten können
    📆 Wann: 1-2 Tage nach Anmeldung zum Newsletter

  3. Vorteile von einer bezahlten Mitgliedschaft

    📆 Wann: von 7-30 Tagen nach Anmeldung zum Newsletter, abhängig davon wie oft du einen Newsletter versendest (Du möchtest sicherstellen, dass Leser:innen auch deinen regulären Newsletter schon einmal erhalten haben.)

Was ist eine gute Öffnungsrate für eine Willkommens-E-Mail?


Eine Öffnungsrate zwischen 45-60% ist sehr gut für unabhängige Medien. Einige Projekte auf Steady erzielen aber auch regelmäßige Öffnungsraten von über 70%. Dies hängt ganz von deiner Zielgruppe und von der Anzahl deiner Subscriber ab. Normalerweise nimmt die Öffnungsrate ab, je größer die Anzahl an Subscribern ist. Wenn du mehr Menschen überzeugen kannst sich für deinen Newsletter anzumelden, dann sind dort normalerweise auch Menschen dabei, die ein niedrigeres Interesse an deinem Newsletter haben.

Wir planen in Zukunft Vergleichspunkte zu Öffnungsraten über Steady-Projekte hinweg bereitzustellen.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?