Du hast dein Steady-Projekt fertig eingerichtet und die ersten Mitglieder unterstützen dich schon? Perfekt! Dann ist dieser Text genau richtig für dich.

Wir haben dir ein paar Tipps (extra für Expert:innen) zusammengestellt: wie du dein Mitgliedschaftsprogramm noch besser machen kannst, wie du dein Angebot an deine Hörer:innen aufpolieren kannst und wie du deine Hörer:innen darauf aufmerksam machst.

So veröffentlichst du exklusive Podcast-Episoden für Mitglieder

...mit Steadys Audio-RSS-Feed

Viele Podcaster:innen nutzen den personalisierbaren Audio-RSS-Feed von Steady, um ihren Mitgliedern exklusive Podcast-Episoden anzubieten.

Das ist ein tolles Dankeschön für Mitglieder, aber auch ein Anreiz, um neue Mitglieder zu mobilisieren. Mit Steady kannst du ein Paketziel festlegen, mit dem Versprechen einer Bonus-Episode, die du – exklusiv für Mitglieder, natürlich – veröffentlichst, sobald das Ziel erreicht ist.

...mit Spotify

Steady macht jetzt gemeinsame Sache mit Spotify: So können Podcaster exklusive Folgen für Mitglieder direkt auf Spotify veröffentlichen.

Deine Unterstützer:innen genießen dadurch ein noch reibungsloseres Hör-Erlebnis. Sie bleiben in der vertrauten App-Umgebung von Spotify, in der sie all ihre Lieblingsmusik und Podcasts beieinander haben. Hier liest du, wie du exklusive Folgen auf Spotify veröffentlichst.

...mit Podigee

Wenn du deinen Podcast auf Podigee hostest, kannst du auch dieses Feature nutzen, das wir zusammen mit Podigee entwickelt haben.

Integriere Steady in deine Website

Falls du eine eigene Website hast, kannst du verschiedene Steady-Features nutzen, um dein Mitgliedschaftsprogramm auch dort zu bewerben.

Dazu gehören der Schwebebutton, der dafür sorgen kann, dass noch mehr deiner Webseitebesucher:innen von deinem Mitgliedsschaftprogramm erfahren. Mit dem Leads-Feature kannst du sie zusätzlich ermutigen, ihre Email-Adresse da zu lassen, damit ihr in Kontakt bleiben könnt.

Die Adblock-Detection zeigt Besucher:innen mit Werbeblocker außerdem eine individualisierbare Nachricht. Damit kannst du sie zum Beispiel darauf hinweisen, dass sie sich auf ein werbefreies Erlebnis freuen können, wenn sie Mitglieder werden. Und der Steady Checkout ermöglicht es Besucher:innen, direkt eine Mitgliedschaft abzuschließen, ohne dass sie (und ihre Aufmerksamkeitsspanne) deine Website verlassen müssen.

Bewirb dein Mitgliedschaftsprogramm...

... in jeder Episode

Damit deine Hörer:innen von deinem Mitgliedschaftsprogramm erfahren, solltest du davon erzählen: zu Beginn und am Ende jeder Episode – und am besten auch noch einmal währenddessen. Du könntest dabei erzählen, ob es Gegenleistungen für Mitglieder gibt, warum du überhaupt Unterstützung brauchst, und was du mit den Einnahmen anstellen kannst – besseres Equipment, mehr Gäste, eine Weltreise? Nicht schüchtern sein!

... in allen Beschreibungen deines Podcasts

Poste den Link zu deiner Steady-Seite einfach überall! Das Ziel muss sein, dass keine:r deiner Hörer:innen jemals sagen kann, den Link nirgends finden zu können. Die URL deiner Steady-Seite ist steadyhq.com/deinepublikation. Die URL steady.de und steady.fm funktionieren auch.

Also hau den Link in jede Beschreibung deines Podcasts – auf der Plattform, die deinen Podcast hostest, auf YouTube, Facebook und alle anderen deiner Social Media Kanäle.

... in den Shownotes

Das ist natürlich auch ein super Ort, um deine Steady-Seite zu verlinken. Wenn du dein Mitgliedschaftsprogramm in deinem Podcast erwähnst und deine Hörer:innen interessiert sind, machst du es ihnen damit so einfach wie möglich, dein Angebot zu finden.

Bereit?

Wenn du noch fragen hast, dann schreib uns unter support@steadyhq.com.

War diese Antwort hilfreich für dich?